Presse & Referenzen

Friesenschüler präsentieren sich als Zirkusnachwuchs!

Sobald die Kinder das Zirkuszelt am Rohplatz betreten hatten, ging es los – 44 Kinder der Friesenschule waren voller Tatendrang zu schauen, wie viel Zirkustalent in ihnen steckt. Die Kinder sind seit Montag beim Zirkus Klatschmohn zu Gast. Sie fliegen durch die Lüfte, jonglieren, dürfen Clown sein, kugeln durch die Manege. Die Bürgerstiftung Halle ermöglicht ihnen diese Erfahrung im Rahmen einer Projektwoche von „Max macht Oper“. Am Freitag, den 12. Juni, zeigen sie ab 14.30 Uhr im Zirkuszelt am Rossplatz, was sie können.

„Max macht Oper“ heißt es seit vier Jahren in Halle und bringt Lehrer und Eltern – und auch die kleinen Künstler selbst – zum Staunen: verborgene Talente und kreatives Potential schlummern in jedem Kind und können hervorgezaubert werden. Das zeigen die Kunst- und Kulturschaffenden, kreativ aktiv zu sein. Theater spielen, Masken bauen, Kostüme entwerfen, singen, das eigene Buch schreiben und drucken, mit Stoffen und Farben arbeiten oder tanzen – die Vielfalt der max-Projekte ist groß.

Quelle: hallespektrum.de am 10.06.2015